Zahnaerzteblatt.de

 

Landesparteitag der CDU in Sindelfingen (Langversion)

"Starke Persönlichkeiten auf Bundesebene aktiv"

Baden-Württembergs CDU ist auf Bundesebene mit einflussreichen Politikern vertreten. Ob Annette Widmann-Mauz, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Gesundheit, Dr. Volker Kauder MdB, Vorsitzender der CDU/Bundestagsfraktion, Dr. Wolfgang Schäuble MdB, Minister der Finanzen, oder Karin Maag MdB und Mitglied im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages, und andere mehr, sie waren alle auf der Landesvertreterversammlung zur Aufstellung der Landesliste zur Wahl zum 19. Deutschen Bundestag in der Sindelfinger Stadthalle vertreten.

Das Forum Zahngesundheit war beim 70. Landesparteitag der CDU Baden-Württemberg in der Sindelfinger Stadthalle vielbesuchter Anlaufpunkt für den Dialog mit Dr. Wilfried Forschner, Mitglied im Vorstand der LZK BW, Dr. Ute Maier, Vorsitzende des Vorstandes der KZV BW, Axel Maag, Direktor der LZK BW, und Johannes Clausen, Leiter IZZ BW. So waren u. a. die EU-Abgeordneten Daniel Caspary, Rainer Wieland ebenso wie Landesminister, Landtagsund Bundestagsabgeordnete ins Gespräch mit den Standespolitikern vertieft. Sie alle wussten die gute Gesprächsatmosphäre im Forum Zahngesundheit zu schätzen. Ein Blick ins Gästebuch: Margaret Horb MdB, Andreas Jung MdB, Karin Maag MdB, Thomas Strobl, Innenminister und stv. Ministerpräsident, Wilfried Klenk MdL, stellvertretender Landtagspräsident, Manuel Hagel MdL und Generalsekretär, Paul Nemeth MdL, Nicole Razavi MdL, Prof. Dr. Wolfgang Reinhart MdL, Vorsitzender der CDUFraktion im Landtag von BW, Karl Rombach MdL.

Bemerkenswert war die Begrüßungsrede von Thomas Strobl, der zurecht daran erinnerte, dass „keine Partei mit diesem Europa so verbunden ist wie die Partei Konrad Adenauers. In guten und schlechten Zeiten, wir stehen dazu“. Weiter betonte er: „Wer meint, man bevorzuge eine nationalstaatliche Lösung, der kann nicht ganz bei Trost sein, denn wir müssen ein starkes Interesse an einem starken Europa haben“. Anlass für sein Plädoyer für ein starkes Europa war der Geburtstag der römischen Verträge, die zur Gründung der Europäischen Union führten, die Grundlage dafür boten. Der Leitgedanke war damals wie heute - nie wieder Krieg in Europa. Vor dem Hintergrund die Ziele Freiheit, Sicherheit und Wohlstand in ganz Europa zu verwirklichen. Europa war natürlich auch deswegen ein Thema im Forum Zahngesundheit, dass mit Europaabgeordneten diskutiert wurde, insbesondere die Deregulierungsbemühungen der Europäischen Union, die auch die freien Berufe tangieren könnten.
Weitere Themen waren naturgemäß die Absichten einer SPD, die ggf. in einer Koalition mit der CDU das Thema Bürgerversicherung wieder aufwärmen möchte. Schließlich sage Leni Breymaier, „dass man jetzt beim 4. Anlauf endlich die Bürgerversicherung umsetzen wolle, von daher ist es wichtig, dass verantwortliche Politiker in der CDU, die künftig in Berlin wieder eine Rolle spielen können nach der Bundestagswahl, sensibilisiert werden."

Fotoimpressionen vom Landesparteitag der CDU in Sindelfingen