Zahnaerzteblatt.de

 

Namen und Nachrichten

DAK-Gesundheit

 

Neue Landesvertretung Baden-Württemberg

Ausgabe 10, 2017

Die DAK-Gesundheit hat eine eigene Landesvertretung Baden- Württemberg: „Damit sind wir als große gesetzliche Krankenversicherung in der Gesundheitspolitik der Länder noch stärker präsent“, betonte Siegfried Euerle in der neuen Funktion des Leiters der Landesvertretung in seinem Schreiben an die Vorstandsvorsitzende der KZV BW Dr. Ute Maier. Euerle kündigte an, sich für ein kassenindividuelles Forschungs- und Entwicklungsbudget einzusetzen, das – gemessen an der jeweiligen Krankheitslast – aus dem Gesundheitsfonds finanziert wird. Der Vorteil wäre u. a., dass „landesspezifische Besonderheiten besser berücksichtigt“ werden könnten. Die herzliche Gratulation zur neuen Aufgabe verbindet Dr. Ute Maier mit der Freude „auf das weiterhin große Engagement bei dem gemeinsamen Ziel der bestmöglichen Gesundheitsversorgung der Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg“. Das konstruktive Miteinander der Akteure im Gesundheitswesen im Land schätzt die Vorstandsvorsitzende persönlich sehr. Die KZV BW sei „sehr offen für jeden Akteur“, der sich für die gute Versorgung der Menschen mit einbringt.

guido.reiter@kzvbw.de

 

Gesetzliche Krankenversicherung

 

Glänzende Finanzen

Ausgabe 10, 2017

Wie wenigen Bundesgesundheitsministern zuvor winkt CDU-Ressortchef Hermann Gröhe MdB das Glück. Angesichts der boomenden deutschen Wirtschaft und der ständig neuen Mitglieder-Rekorde der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sprudeln die Einnahmen der Kassen nur so. Das bedeutet: Finanziell geht es dem GKV-Gesamtsystem auf den ersten Blick glänzend. Das geht aus den neuesten Zahlen der GKV für das 1. Halbjahr 2017 hervor, die Anfang September vom Bundesgesundheitsministerium (BMG) veröffentlicht wurden.

A+S aktuell