Zahnaerzteblatt.de

 

Forum Zahngesundheit auf dem Landesparteitag der FDP (Langfassung)

Motiviert ins neue Jahr

Mit dem Landesparteitag der FDP Anfang Januar 2017 in Fellbach starteten nicht nur die Liberalen motiviert in den Bundestagswahlkampf, auch die Zahnärzteschaft Baden-Württemberg stellte im Forum Zahngesundheit wieder einmal unter Beweis, dass sie eine Stimme ist, die gehört werden möchte. Für die FDP ist das Wahljahr 2017 sehr bedeutsam, denn sie möchte zurück in den Bundestag. Die Zahnärzteschaft ist ebenso zielorientiert ins neue Jahr gestartet, denn sie möchte in Zukunft politischer agieren. Das Forum Zahngesundheit eignete sich dabei hervorragend, um auf berufspolitische Positionen aufmerksam zu machen und in einen Dialog mit den Abgeordneten und Delegierten zu treten.

Für die FDP ist das Jahr 2017 entscheidend. Bei der letzten Bundestagswahl 2013 war sie an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert und ist aus dem Bundestag geflogen. Bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg schnitt die FDP im letzten Jahr wieder deutlicher als 2011 ab und bekam 12 Abgeordnete in den Landtag. Im Bund möchte sie nun nachziehen und gerade im Südwesten, das mit seiner mittelständischen Wirtschaftsstruktur als Stammland der Liberalen gilt, erhofft sich die FDP bei der bevorstehenden Bundestagswahl ein Ergebnis von mindestens acht Prozent. Rund 400 Delegierte waren vor dem klassischen Dreikönigstreffen zum Landesparteitag nach Fellbach gekommen, um sich für dieses Ziel zu motivieren. Wieder mit dabei: das Forum Zahngesundheit der Zahnärzteschaft Baden-Württemberg.

Gesprächspartner. 
Die standespolitischen Positionen der Zahnärzteschaft vertraten Dr. Torsten Tomppert, der neue Präsident der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg (LZK BW), Dr. Eberhard Montigel, Vorsitzender der Bezirkszahnärztekammer Stuttgart, Dr. Ute Maier, Vorsitzende des Vorstands der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KZV BW), sowie Dr. Gudrun Kaps-Richter, Vorsitzende der Bezirksdirektion Stuttgart der KZV BW. 
Gespräche kamen dabei zustande unter anderem mit Michael Theurer MdEP, Landesvorsitzender, Dr. Hans- Ulrich Rülke MdL, Fraktionsvorsitzender, Jochen Haußmann MdL, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und gesundheitspolitischer Sprecher, Michael Link, Landesschatzmeister, Jürgen Keck MdL, sowie Ministerialdirigent Dr. Rolf Steltemeier, Europa- Beauftragter im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Auch die Medienvertreter sind stets willkommene Gäste im Forum Zahngesundheit. Sie nutzen die Möglichkeit, bei angenehmer Atmosphäre mit den Ehrenamtsträgern oder mit den Politikern ins Gespräch zu kommen. Erwähnenswert sind hier die Besuche von Wolf Günthner, dpa, Christoph Link, Stuttgarter Zeitung sowie Edda Markeli und Markus Pfalzgraf, Südwestrundfunk, Redaktion Landespolitik. Das Informationszentrum Zahngesundheit Baden-Württemberg (IZZ), das für die externe Öffentlichkeitsarbeit der Zahnärzteschaft zuständig ist und das Forum Zahngesundheit auf Parteitagen organisiert, nutzt diese Zusammentreffen zudem als wichtige vertrauensbildende Maßnahme zu den Medienschaffenden.

Gesprächsthemen. Obwohl FDP und Zahnärzteschaft in einigen Punkten sehr ähnliche Ziele haben, wie z.B. Erhaltung der Freiberuflichkeit oder Deregulierung des Staates, ist ein stetiger gesundheitspolitischer Gedankenaustausch unabdingbar. Denn nur wenn die Zahnärzteschaft der Politik die Unwegsamkeiten ihres täglichen beruflichen Daseins anschaulich vermittelt, kann sie bei der späteren politischen Entscheidungsfindung berücksichtigt werden. Das Forum Zahngesundheit ist die geeignete Plattform, um in einen konstruktiven Dialog zu treten. Es wurden die Themen Prävention, zahnmedizinische Versorgung von pflegebedürftigen Menschen und Menschen mit Behinderungen, Feminisierung des Berufsstandes, Erhalt bzw. Stärkung der freien Berufe,die Problematik der Praxisbegehungen sowie die zunehmend schlechtere Versorgung des ländlichen Raumes aufgegriffen.


claudia.richter@izz-online.de

Weitere Fotos vom Landesparteitag finden Sie demnächst in der Fotogalerie.