Zahnaerzteblatt.de

 

Namen und Nachrichten

Gesundheitsstandort BW

 

Große Chancen für die Zukunft

Ausgabe 8, 2018

„Mit mehr als 50 Milliarden Wertschöpfung und rund einer Million Erwerbstätigen ist der Gesundheitssektor die größte Branche im Land und bietet enorme Chancen für die Zukunft des Landes“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei der Auftaktveranstaltung zum Forum Gesundheitsstandort Baden-Württemberg in Stuttgart. „In vielen Bereichen befinden wir uns auch im internationalen Vergleich an der Spitze. Wir stehen aber auch vor großen Veränderungen und Herausforderungen, die wir nur gemeinsam mit den Akteuren des Gesundheitssektors bewältigen können“, so Kretschmann. Das Forum Gesundheitsstandort Baden- Württemberg soll diese Akteure zusammenbringen und so trafen sich über 50 Expertinnen und Experten aus allen Bereichen der Gesundheitswirtschaft zum Dialog mit den im Land zuständigen Fachministern der Ressorts für Gesundheit, Wirtschaft und Wissenschaft. In einer gemeinsamen Abschlusserklärung wurden die diskutierten Herausforderungen festgehalten, die sich dem Gesundheitsstandort in allen Facetten einer sich wandelnden Wirtschaftswelt stellen. Die Beteiligten verständigten sich darauf, in einem strategischen Prozess mit Unterstützung der Landesregierung Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen, um den Gesundheitsstandort Baden- Württemberg auf ein höchstmögliches Niveau zu entwickeln. Es sollen Arbeitsgruppen zu einzelnen Themenfeldern eingerichtet werden.

Weitere Informationen unter www.baden-wuerttemberg.de.

 

Auszeichnung für Prof. Dr. Adrian Lussi

 

Deutscher Preis für Dentalhygiene 2018

Ausgabe 8, 2018

Er ist einer der „ganz Großen“ in der Prävention: Prof. Dr. Adrian Lussi. Mit mehr als 300 wissenschaftlichen Publikationen hat er die Fachwelt bereichert, in hunderten Vorträgen und Seminaren in aller Welt Studentinnen und Studenten, Zahnärztinnen und Zahnärzte sowie ihre Mitarbeiter mit den Grundlagen und Geheimnissen moderner präventiver Zahnheilkunde vertraut gemacht.

In einer brillanten, gleichermaßen informativen wie humorvollen und emotional bewegenden Laudatio durch Prof. Dr. Bernd Klaiber wurden neben den außergewöhnlichen fachlichen Qualitäten auch die menschlichen Eigenschaften von Professor Lussi gewürdigt. Die Verleihung der Urkunde erfolgte durch den Vorsitzenden der Gesellschaft für Präventive Zahnheilkunde, Prof. Dr. Johannes Einwag. Der Text lautete: „Die Gesellschaft für Präventive Zahnheilkunde verleiht den Deutschen Preis für Dentalhygiene 2018 an Prof. Dr. Adrian Lussi“.

Der Preis würdigt zum einen sein langjähriges und unermüdliches Engagement für eine präventionsorientierte Zahnheilkunde, sowohl in der Grundlagenforschung als auch der angewandten Prävention. Er ist darüber hinaus in ganz besonderem Maße Anerkennung für seine langjährige erfolgreiche Tätigkeit als Hochschullehrer und überaus motivierender Referent, dem es jederzeit gelingt, sich auf sein Gegenüber einzustellen und seine Zuhörer zu begeistern. „Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts.“ Dieser Satz von Goethe muss eine seiner Maximen sein. Herzlichen Glückwunsch!

Prof. Dr. Johannes Einwag

 

Deutsches Ärzteorchester

 

Benefizkonzerte

Ausgabe 8, 2018

Seit über 30 Jahren sorgt die Hilfsorganisation German Doctors für die medizinische Basisversorgung in Slums und abgelegenen Regionen von Entwicklungsländern, wo Menschen in bitterer Armut leben, ohne Chance auf medizinische Versorgung. Ehrenamtlich, ohne jede Vergütung investieren sie mindestens sechs Wochen ihres Jahresurlaubs oder ihres Ruhestands und tragen die Hälfte der Flugkosten. Zur Finanzierung der Medikamente und der einheimischen Helfer ist die Hilfsorganisation auf Spenden angewiesen. Dazu soll auch das Benefizkonzert des Deutschen Ärzteorchesters in Metzingen beitragen. Das Deutsche Ärzteorchester ist das seit über 25 Jahren bestehende, sehr erfolgreiche nationale Sinfonieorchester musizierender Ärztinnen und Ärzte. Musikalischer Leiter und Dirigent ist Alexander Mottok.

Ärzteorchester/IZZ