Zahnaerzteblatt.de

 

Vertreterversammlung der BZK Karlsruhe

Aktiv. Der stellvertretende Vorsitzende des Vorstandes der KZV BW Christian Finster betonte in seinem Grußwort, dass es wichtig ist, die Werte der Freiberuflichkeit aktiv zu vertreten und bei Bestrebungen, eine Bürgerversicherung einzuführen, wachsam zu bleiben.
Der Vorstand der BZK Karlsruhe in der Abstimmung (von rechts): David Richter, Geschäftsführer, Dr. Norbert Engel, Dr. Robert Heiden, Dr. Jan Wilz, Torben Wenz, Dr. Wolfgang Grüner.
Portale. Unter dem Punkt „Verschiedenes“ stellte der Karlsruher Oralchirurg Prof. Dr. Hannes P. Schierle eine Anfrage zum Thema „Arztbewertungsportale“ im Internet.
Die Vorsitzende des Bezirkshaushaltsausschusses Dr. Karen Folttmann stellte das Jahresergebnis der BZK Karlsruhe 2016 vor. Desweiteren erläuterte sie den Delegierten die Haushaltsplanung für das Jahr 2018.
Leitung. Versammlungsleiter Dr. Christoph Bühler führte durch die Tagesordnungspunkte der Vertreterversammlung.
Haushalt 2016. Die Vertreterversammlung der BZK Karlsruhe entlastete einstimmig den Vorstand und die Geschäftsführung für das Haushaltsjahr 2016.
Der GOZ-Referent der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg und der Bezirkszahnärztekammer Karlsruhe, Dr. Jan Wilz, bedauerte, dass die GOZ-Experten bei der GOÄ-Novellierung nicht beratend mitwirken können.
Orientierung. Der Vorsitzende der BZK Karlsruhe Dr. Norbert Engel stellte den „Neuvertretern“ die Landesgeschichte des „Vielvölkerstaates“ des früheren Nordbaden und heutigen Regierungsbezirks Karlsruhe vor und kam zu dem Schluss: „Dieses Bewusstsein eint“.