Zahnaerzteblatt.de

 

Namen und Nachrichten

FVDZ

 

Winterkongress des Freien Verbands

Ausgabe 2, 2019

Der Freie Verband Deutscher Zahnärzte lädt Zahnärzte und Praxismitarbeiter zum traditionellen Winterkongress vom 3. bis 8. März 2019 erstmalig nach Schladming in die Steiermark ein. Auf die Teilnehmer warten ein sechstägiges Fortbildungsprogramm in familiärer Atmosphäre mit Möglichkeit zum Netzwerken vor der beeindruckenden Kulisse der steirischen Bergwelt sowie abwechslungsreiche Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie. Das umfangreiche Programm beinhaltet klinisch- und praxisrelevantes Grundlagen- und Expertenwissen. Auch an den Mehrwert für das Team wurde mit Seminaren zu allen wichtigen Aspekten des Praxismanagements gedacht.
Abgerundet wird das abwechslungsreiche Programm mit einer berufspolitischen Podiumsdiskussion und einer Dentalausstellung. Das Kongressprogramm findet man unter: www.fvdz.de/winterkongress-schladming.html. Bei Fragen ist ein Kontakt per E-Mail: kongresse@fvdz.de oder telefonisch unter der Nummer 0228-85 57 0 möglich.

FVDZ

 

Neue Patientenbeauftragte

 

Claudia Schmidtke folgt auf Ralf Brauksiepe

Ausgabe 2, 2019

Die ehemalige Herzchirurgin und Medizinprofessorin in Lübeck, Claudia Schmidtke, wird Patientenbeauftragte der Bundesregierung. Das kündigte Gesundheitsminister Jens Spahn an. Die CDU-Politikerin folgt auf Ralf Brauksiepe, der in die Wirtschaft gewechselt war. Das Amt war zwei Monate vakant. Schmidtke bringe „alle Voraussetzungen für die verantwortungsvolle Aufgabe als Patientenbeauftragte mit“, sagte Spahn der Tageszeitung „Tagesspiegel“. Als profilierte Ärztin kenne sie die Nöte von Patienten. Beim Kampf für den Erhalt der Universität Lübeck habe sie „gezeigt, wie engagiert sie Interessen vertreten kann“.

IZZ/BmG

 

Tinnitustherapie

 

Kombiniertes Onlineund Offlinetool

Ausgabe 2, 2019

Seit November 2018 gibt es für Patienten mit einem akuten oder chronischen Tinnitus digitale Unterstützung: Sie können die Basis- Therapie über eine App erhalten. Dazu gehören ein umfangreiches Online-Therapieprogramm und bei Bedarf Videosprechstunden mit dem Arzt. Die Versorgungslösung „Tinnitracks Basis-Therapie“ hat die Techniker Krankenkasse (TK) gemeinsam mit dem Start-up- Unternehmen Sonormed GmbH, dem Deutschen Berufsverband der Hals-Nasen-Ohren-Ärzte e. V. und der Schön Klinik entwickelt. Das innovative Angebot ist in die etablierte App „Tinnitracks“ integriert, die als Medizinprodukt bereits seit 2015 für chronische Tinnitus- Patienten auf dem Markt ist. TKVersicherte erhalten es auf Rezept, verschrieben von Hals-Nasen-Ohren- Ärzten. Wer unter störenden Ohrgeräuschen leidet, kann dann per App unabhängig von Zeit oder Ort lernen, mit seiner Erkrankung besser umzugehen und seine Lebensqualität zu verbessern.

dpa

 

Neue Stellvertreterin

 

IQTIG verstärkt sein Führungsteam

Ausgabe 2, 2019

Dr. Regina Klakow-Franck ist neue stellvertretende Instituts-Leiterin des Instituts für Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG). Die Fachärztin für Gynäkologie war 2005 bis 2012 stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der Bundesärztekammer und von 2012 bis 2018 unparteiisches Mitglied des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA). In dieser Funktion war sie insbesondere Vorsitzende des Unterausschusses Qualitätssicherung. Sie gilt als ausgewiesene Expertin für Qualitätssicherung in der Medizin und soll mit dieser Kompetenz für das Team und die Arbeit des IQTIG eine große Bereicherung sein.

IZZ/IQTIG

 

FVDZ bietet Existenzgründerprogramm

 

Gut gerüstet für die Zukunft

Ausgabe 2, 2019

Der Freie Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ) bietet angehenden Praxisgründern und angestellten Zahnärzten ein Existenzgründerprogramm. Das Programm bietet das passende Gerüst für angehende oder junge Zahnärztinnen und Zahnärzte, um vom Start weg nach der Krone zu greifen. Das Programm hilft, die Selbstständigkeit frühzeitig auf ein stabiles Fundament zu stellen, denn aller Anfang ist schwer. Die zwölf frei wählbaren Tagesseminare teilen sich auf in Grundlagen und Inhalte der Freiberuflichkeit, zukunftssichere Praxisstrategie, Qualitätsmanagement in der Zahnarztpraxis, betriebswirtschaftliche Planung und Analyse (BWL I), betriebswirtschaftliche Steuerung (BWL II), Besteuerung (BWL III), Mitarbeiterführung und Motivation, Teamentwicklung, professionelles Praxismarketing 4.0, Patientenkommunikation und Rechtliche Grundlagen der Praxisführung I und II. Weitere Informationen gibt es per Mail unter info@fvdz-bw.de

FVDZ/ZBW