Zahnaerzteblatt.de

 

Leserreise

LZK-Mitglieder-Fachexkursion 2020

 

Kuba – Land zwischen Nostalgie und Aufbruch

Ausgabe 11, 2019

Die Mitglieder-Fachexkursion der Landeszahnärztekammer BadenWürttemberg führt die Kammermitglieder und ihre Familienangehö- rigen, Freunde und Bekannte im Jahr 2020 nach Kuba. Das Land befindet sich im Wandel. Noch zeugen die abbröckelnde Eleganz alter Gebäude und historischer Plätze sowie die Kultur Kubas von der Nostalgie des in den 1940er-Jahren als „Paris der Karibik“ bekannt gewordenen Havannas. Doch die Insel verändert sich langsam, aber stetig in ein modernes Urlaubsziel. Wer den alten Charme Kubas nachempfinden möchte, sollte die Chance nutzen, jetzt zu reisen.

Zu den Höhepunkten dieser Reise durch West- und Zentralkuba zählen die geschichtsträchtige Hauptstadt Havanna, die faszinierende Landschaft der Tabakregion, malerische Kolonialstädtchen, die lebhafte Geschichte Kubas und natürlich die Gastfreundschaft der Kubaner, deren Lebensfreude ansteckend, aber auch von einem Hauch Melancholie geprägt ist.


Trinidad. Die am besten restaurierte Kolonialstadt Kubas versprüht noch viel Nostalgie.

Reiseprogramm. Die Fachexkursion startet in Havanna, der Stadt mit dem größten Zentrum im Kolonialstil in ganz Lateinamerika. In Vida Real erlebt man beim Besuch eines typisch kubanischen Wohnviertels das echte Leben Kubas. Auf der „Tabak-Route“ in Richtung Las Terrazas gelangt die Reisegruppe nach Pinar del Rio, eine der grünsten kubanischen Provinzen mit den besten Tabakböden der Welt. Beim Besuch der „Casa del Veguero“ (Haus der Tabakbauern) werden die verschiedenen Stufen der Tabakherstellung vorgestellt. Auf der weiteren Fahrt folgen der Aussichtspunkt Los Jazmines sowie die beeindruckende „Mural de la Prehistoria“
Ein weiterer Höhepunkt ist der Besuch des UNESCO-Biosphärenreservats Las Terrazas in der Sierra Rosario. Weiter geht es zur Höhle „Cueva del Indio“, zum botanischen Garten in Soroa sowie nach Santa Clara, wo sich die Gedenkstätte für Ernesto „Che“ Guevara befindet. In Santa Clara wird das Theater „La Caridad“ besucht, das wegen seiner einmaligen Architektur ein nationales Denkmal ist. Anschließend wird die Stadt Sancti Spiritus erkundet und die berühmte Yayabo-Brücke besichtigt. Danach geht es nach Trinidad. Die Stadt zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und gilt als die am besten restaurierte Kolonialstadt Kubas.
Die Reise endet mit der Fahrt von Trinidad nach Havanna. Dort folgt dann der nächtliche Rückflug zurück nach Deutschland. Wer die Badeverlängerung gebucht hat, reist von Trinidad aus direkt auf die Insel Cayo Santa Marita.

Badeverlängerung. Auf der traumhaften Insel Cayo Santa Marita kann man die erlebnisreiche KubaReise mit einem perfekten Badeurlaub ausklingen lassen. Die vor der Nordküste Kubas gelegene Insel gilt wegen ihrer malerischen Strände als echter Geheimtipp.

Fachprogramm. Die Teilnehmer/ innen der Reise erwartet in Trinidad der Besuch der zahnmedizinischen Fakultät und Gespräche mit Spezialisten zum Thema Implantologie. In Guanabacoa wird eine Zahnarztpraxis/- klinik besucht. Neben einer Führung durch die Klinik gibt es die Möglichkeit zum Gedanken- und Meinungsaustausch mit kubanischen Berufskollegen. Für die Teilnahme am Fachprogramm werden acht Fortbildungspunkte anerkannt.

Anmeldung. Das detaillierte Reiseprogramm sowie das Anmeldeformular finden Sie unter der Rubrik Termine auf der Internetseite der LZK BW unter www.lzk-bw.de. Alle Fragen zu dieser Fachexkursion beantwortet gerne Olaf Radermacher vom Reiseveranstalter Intercontact in Remagen unter der Telefonnummer +49(0)2642-2009-44 oder derE-Mail oradermacher@ic-gruppenreisen.de.

» richter@lzk-bw.de